Spielberichte BOL (2022/23)

3.Spieltag (06.11.2022): SC 1970 Lorsch II – SF Heppenheim 5-3

Lorsch II bleibt feiert dritten Sieg in Folge

Am Sonntag Morgen (06.11.2022) kam es zum schweren Rundenspiel gegen die Schachfreunde Heppenheim.

Das Spiel wurde dadurch geprägt, das beide Teams notgedrungen mt einem Mann weniger Spielen mussten und sich gegenseitig einen Punkt schenkten. Eine Übersicht:

An Brett 1 musste die zweite Garde vom Lorscher Schachclub das Spiel kurzfristig kampflos hergeben aufgrund eines persönlichen Vorfalls.

An Brett zwei traf Johannes Esterluss auf Peter Schmitt. Die Partie endete nach einer ausgeglichenen Stellung remis.

Brett 3 durfte Mirco von Hagke sein Können gegen Joachim Bund beweisen. Nach dem er einige Schwierigkeiten in der Eröffnung hatte, konnte er das ungenaue Spiel seines Kontrahenten im Mittelspiel zu seinen Gunsten ausnutzen. Mit einem Damenopfer konnte er eine klare Gewinnstellung erzielen und die Partie am Ende siegreich für sich gestalten.

An Brett 4 traf Rüdiger Held auf Gerhard Ried. Er hatte mit einer schwierigen Partie zu kämpfen mit einer für ihn nachteiligen Stellung. Am Ende schaffte er es noch, Dauerschach zu bieten und somit ein Remis rauszuholen.

Am fünften Brett traf Gerhard Teichmann auf Torsten Beyertt. Teichmann spielte ein souveräne Partie, die am Ende mit Remis endete.

Sandip Chowdhury traf an Brett 6 auf Thomas Meltz. Sandip zeigte ein souverän stabiles Spiel das mit einem leistunggerechtes Remis beendet wurde.

An Brett 7 konnte Wolfgang Siegler seinem Kontrahenten in einem Sizilianer sehr souverän überspielen und ließ ihm keine Chance. Ein weiterer Punkt gesichert.

An Brett 8 hätte Neumitglied Maximilan Gatterdam zu seinem ersten Einsatz für den Lorscher Schachclub kommen können, holte jedoch kampflos den Punkt. Am nächsten Spieltag gibts die nächste Chance.

Am Ende ein souveräner 5:3 Sieg gegen die Hepprumer und ein geteilter Erster Platz mit Bickenbach II nach drei Spieltagen.

Bericht von Dominik Chambers, i.A. von Johannes Esterluss

Begegnungen in der Übersicht:

SC 1970 Lorsch II:SF Heppenheim5:3
Reinhardt, Ralph:Clara, Hans-Joachim-:+
Esterluss, Johannes:Schmitt, Peter½:½
von Hagke, Mirco:Bund, Joachim1:0
Held, Rüdiger:Ried, Gerhard½:½
Teichmann, Gerhard:Beyertt, Torsten½:½
Chowdhury, Sandip:Meltz, Thomas½:½
Siegler, Wolfgang:Kraus, Werner1:0
Gatterdam, Maximilian:Füssler, Hermann+:-

____________________________________________________________________________

2.Spieltag (09.10.2022): SV Biblis I – SC 1970 Lorsch II 1,5-6,5

Die zweite Garde „überrollt“ die Bibliser Mannschaft

Am 09.10.2022 stand die zweite Spielrunde an und Lorsch II musste auswärts beim SV Biblis ran.

Am Ende war es nur ein kurzer Besuch, da das Spiel nach nur knapp über 2,5 Stunden zuende ging. Eine Übersicht:

Johannes Esterluss traf am Spitzenbrett auf den Bibliser Spitzenspieler Jan Schoppmeyer. Ester spielte dabei souverän auf und hielt über die Partie eine überwiegend ausgeglichene Partie. Bei leicht besserer Stellung einigten sich die beiden Kontrahenten auf Remis.

An Brett 2 musste Ralph Reinhardt gegen Jungstar TIm Putz ran. Es entwickelte sich eine weitestgehend ausgeglichene Partie mit zeitweise leichten Vorteilen für weiß, Ralph blieb mit den schwarzen Steinen konstant und holte am Ende ein Remis raus.

Mirco von Hagke spielte am dritten Brett gegen Bernd Hülder. Er kam ausgeglichen ins Mittelspiel. Er verbesserte seine Stellung zunehmend, nutze einige Ungenauigkeiten seines Gegners aus und zwang seinem Kontrahenten am Ende zur Aufgabe.

Am 4. Brett kam es zum Duell Rüdiger Held gegen Ralf Bodirsky. Rüdiger kam dabei etwas passiv aus der Eröffnung raus, was sein Gegenüber nicht für sich nutzen konnte. Am Ende blieb es beim Remis.

An Brett 5 startete Gerhard Teichmann seine Partie gegen Fritz Schmitzer souverän und mit Vorteil im Mittelspiel. Durch weitere ungenaue Züge des Bibliser Gegenspielers baute Teichmann zunehmend mehr Druck auf, was ihm letztlich den Sieg einbrachte.

Dominik Chambers spielte an Brett 6 gegen Jugendspieler Umut Kizilarslan, die selbe Begegnung gab es auch in der letzten Saison. Nur diesmal hielt Chambers durchgehend eine ausgeglichene Stellung, nutzte einen finalen Fehler seines Gegners aus und sicherte den Sieg.

An Brett 7 musste Dennis Lang gegen Frederick Engelhardt ran. Durch kluge Abtauschaktionen gewann Lang zwei Bauern, die er souverän ins Endspiel überleitete und die Partie am Ende für sich entscheiden konnte.

An Brett 8 traf Woflgang Siegler auf Gerds Fricke. Er kam mit Vorteil aus der Eröffnung heraus. Eingigen Ungenauigkeiten zum Trotz behiel Siegler die Oberhand über die Partie und zwang seinem Gegner schlussendlich zur Aufgabe.

Am Ende war es ein schneller und zugleich deutlicher 6,5-1,5 Sieg über die Bibliser Schachfreunde und katapultieren sich nach dem 2.Spieltag auf die Tabellenspitze.

Bericht von Dominik Chambers

Begegnungen in der Übersicht:

SV Biblis I:SC 1970 Lorsch II1,5:6,5
Schoppmeyer, Jan:Esterluss, Johannes½:½
Putz, Tim:Reinhardt, Ralph½:½
Hülder, Bernd:von Hagke, Mirco0:1
Bodirsky, Ralf:Held, Rüdiger½:½
Schmitzer, Fritz:Teichmann, Gerhard0:1
Kizilarslan, Umut Muhammed:Chambers, Dominik0:1
Engelhardt, Frederick:Lang, Dennis0:1
Fricke, Gerd:Siegler, Wolfgang0:1

____________________________________________________________________________

1.Spieltag (25.09.2022): SC 1970 Lorsch II – SK Fürth I 5-3

Glücklicher Sieg nach harten Kampf

Am 1. Spieltag auf Bezirksebene (25.09.2022) begrüßte die 2. Garde von Schachclub Lorsch das Team von Aufsteiger SK Fürth.

Es entwickelte sich ein spannendes Spiel gegen die verstärkte Fürther Mannschaft mit dem etwas glücklichen Ende für die Gastgeber. Eine Übersicht:

An Brett 1 spielte Ralph Reinhardt mit den schwarzen Figuren. Er spielte sizilianisch und Stellung der Partie blieb überwiegend ausgeglichen. Letztendlich endete die Partie mit Remis.

An Brett 2 ging Mirco von Hagke an den Start. Aufgrund seiner starken Leistung in der letzten Saison wurde er weiter vorgesetzt. Er begann recht unorthodox und gerier mit der Zeit ins Hintertreffen, woraus er sich nicht befreien konnte. Am Ende musste er die Partie hergeben.

Rüdiger Held spielte an Brett 3. Er stand schon recht früh unter Druck, konnte aber im Mittelspiel ein Gegenangriff starten und gewann Qualität. Ledoch übersah er einige Züge darauf ein Angriffszug, was ihm letztlich die Niederlage einbrachte.

Am vierten Brett ist Gerhard Teichmann gestartet. Nachdem er letzte Saison einen schweren Stand hatte, konnte er diesmal seine ruhige Souveränität ausspielen und gewann am Ende mit den weißen Steinen.

Sandip Chowdhury spielte an Brett 5. In dieser Partie kam das Morra-Gambit zur Anwendung, was Sandip nicht angenommen hat. Er behielt mit einem Bauern lange Zeit einen leichten Vorteil. Jedoch verpuffte es im Laufe der Partie und nahm das Remisangebot seines Kontrahenten an.

An Brett 6 spielte mit Wolfgang Siegler einer der erfahrensten Spieler des Teams. Dies ließ er auch seinem jungen Kontrahenten aufzeigen und konnte die Partie letztlich für sich gewinnen.

Dominik Chambers startete an Brett 7 mit den schwarzen Brettern. Die skandinavische Partie blieb eine zeitlang recht ausgeglichen mit einigen Figurenabtäusche. Durch einen ungenauen Königsflügelangriff kam Dominik in ein ungünstigen Bauernendspiel mit 1 Bauer weniger. Glücklicherweise spielte sein Kontrahent den Vorteil nicht aus wodurch Dominik die Oberhand gewann und die Partie am Ende gewann.

Am letzten Brett ging Dennis Lang mit weißen Figuren an den Start. Recht früh konnter er ein Vorteil erlangen, was er bis zum Ende mitnahm. Durch taktisch kluge Züge baute er sein Vorteil aus und schaffte es, am Ende einen Bauern in eine Dame umzuwandeln. Wenige Züge später gab sein Gegner auf.

Mit dem 5:3 nahm Lorsch II die ersten wichtigen Punkte mit, wenn auch mit glücklichen Händchen.

Bericht von Dominik Chambers

Begegnungen in der Übersicht:

SC 1970 Lorsch IISK Fürth I5:3
Reinhardt, RalphKostenko, Lev½:½
von Hagke, MircoHofmann, Jonas0:1
Held, RüdigerMattusch, Ralf0:1
Teichmann, GerhardHirt, Alexander1:0
Chowdhury, SandipDaum, Klaus½:½
Siegler, WolfgangDingeldein, Finn1:0
Chambers, DominikBogner, Danny1:0
Lang, DennisSteinert, Bastian1:0