Begegnungen BOL (19/20)

  • Ligapokal (26.04.2020)
  • 7.Spieltag BOL (22.03.2020): Fürth I – Lorsch II
  • 6.Spieltag BOL (08.03.2020): Lorsch II – Bickenbach I

5. Spieltag BOL (16.02.2020): Einhausen I – Lorsch II 4-4

Ein glückliches 4:4 gegen unsere Schachfreunde von nebenan

Am 16.02.2020 stand das Derby gegen unsere Nachbarn aus Einhausen an. Da Einhausen ihr Heimspiel nicht im Bürgerhaus ausrichten konnte, da die Räumlichkeiten belegt waren, fand das Spiel im Giebauer Haus statt. Einhausen behielt jedoch das Heimrecht.

Es entwickelte sich ein Spiel, das man es beinahe als schwarzen Tag für Lorsch II bezeichnen konnte. Denn Lorsch II ging nominell als Favorit gegen den Aufsteiger. Jedoch erwischten die Einhäuscher Lorsch eiskalt. Das Spiel begann mit einem flotten Remis von Rüdiger Held an Brett 4. Dann jedoch kamen die Lorscher an manchen Brettern ins Trudeln. Teichmann an Brett 1 wurde ein Remis angeboten, das abgelehnt wurde aufgrund der unklaren Lage im Spiel. Dies sollte sich als Fehler erweisen, denn Teichmann konnte den kleinen Vorteil, den er hatte ( 2 Türme gegen Turm + Läufer) nicht nutzen und gab auf, als er einen Turm verlieren sollte. Kurz danach musste auch Distler an Brett 7 aufgeben, nachdem er im Mittelspiel eine Figur hergegeben hat, und dies im Laufe des Spiels nicht kompensieren konnte. 2,5-0,5 für Einhausen. Doch das Spiel läuft weiter. Rodenheber an Brett 5 holte den ersten Brettsieg für Lorsch II. Er kontrollierte das Geschehen auf seinem Brett und zwang sein Gegner schließlich zur Aufgabe. Chambers an Brett 2 erzielte dann das zwischenzeitliche 2,5-2,5. Nach einem ruhigen Beginn forcierte Chambers ein Angriff über die f-Linie, tauschte Läufer gegen Turm, übersah zunächst jedoch den Gewinnzug, doch vermehrte Fehler seines Kontrahenten ermöglichten am Ende einen einfachen Sieg. Siegler gewann an Brett 6 und brachte die Lorscher somit in Führung. In einem etwas zähen Partie bewies Siegler mehr Konstanz als sein Gegenüber und gewann schließlich verdient. Blieben noch die Bretter 8 und 3. An Brett 8 war Mirco Held gesetzt. Nachdem er 3 Spiele in Folge gewonnen hat in der Saison, erwischte er einen schwarzen Tag. Er kam nicht gut aus der Eröffnung raus und fand auch so nicht richtig ins Spiel. Im Endspiel übersah er einen möglichen Remiszug und verlor schließlich am Ende. Werner Wachtel an Brett 3 rettete mit dem Remis den Lorschern ein Mannschaftspunkt. Hatte im Mittelspiel eine gute Stellung aufgebaut, die er jedoch nicht erfolgreich umsetzen konnte. Am Ende war es ein verdientes Remis.

Mit dem dritten Unentschieden der Saison zählt Lorsch II nach 5 von 7 Spielen 7 Punkte und kann sich nun endgültig in dieser Saison zurücklehnen.

Bericht von Dominik Chambers

Begegnungen in der Übersicht:

SK 1947 EinhausenSC 1970 Lorsch II4:4
Gehlhar, MichaelTeichmann, Gerhard1:0
Gehlhar, TillChambers, Dominik0:1
Forell, HubertWachtel, Werner½:½
Grieser, AlbertHeld, Rüdiger½:½
Gehlhar, LeonRodenheber, Hans0:1
Arnold, FranzSiegler, Wolfgang0:1
Karcher, PeterDistler, Manfred1:0
Peter, KlausHeld, Mirco1:0

______________________________________________________________________

4. Spieltag BOL (26.01.2020): Lorsch II – Mörlenbach-Birkenau III 8-0k

Kampfloser Sieg sichert Platz 2

Aufgrund von Spielermangel hat die dritte Mannschaft von Mörlenbach das Spiel kampflos hergegeben, wodurch Lorsch II wieder den 2. Platz erobert und ganz ruhig die Saison zu Ende spielen kann.

Bericht von Dominik Chambers

______________________________________________________________________

3. Spieltag BOL (01.12.2019): Heppenheim I – Lorsch II 4-4

Lorsch II weiter ungeschlagen

Das 1. Auswärtsspiel steht. Und zwar bei den Schachfreunden aus Heppenheim. Ein Duell, das Spannung verspricht, da alles möglich ist. Und so kam es auch:

Beide Teams traten mit kompletten 8 Spieler auf. Und es dauerte etwa 2 Stunden, bis die erste Partie entschieden war. Heppenheim ging hierbei in Führung mit einem Sieg an Brett 1. Gerhard Teichmann musste dabei gegen Heppenheims Spitzenspieler Hajo Clara ran. Er bemühte sich um Ausgleich, traf eine ungenaue Entscheidung und geriet in einem Angriff, bei er einen Bauern verlor und eine leicht schlechtere Stellung erhielt. Die zwang ihm zur Aufgabe. Es folgten zwei Remis an den Brettern 3 und 4. Werner Wachtel an Brett 3 beendete die Partie mit einem Dauerschach, während Rüdiger Held am 4. Brett, spielte ein souveräne Partie gegen Beyertt, ein Remisangebot annahm trotz leicht besserer Stellung. Mirco Held an Brett 8 glich für die Lorscher. Bisher starke Saisonleistung von ihm, da er damit bereits 3 aus 3 holte und somit Spitzenreiter in der Scorerliste ist. Heppenheim ging aber kurz danach wieder in Front mit einem Sieg an Brett 7. Manfred Distler scheitert mit einem Angriff auf den Königsflügel und geriet ins Hintertreffen, woraus er am Ende nicht mehr rauskam. Wolfgang Siegler erzielte den erneuten Ausgleich, nachdem er seinen Gegenüber souverän zusammen schob und ihn somit zur Aufgabe zwang. Hans Rodenheber schließlich sicherte den wichtigen einen Punkt für die zweite Garde der Lorscher mit einem Sieg an Brett 5 mit einem erfolgreichen Angriff auf den König. Blieb noch die Partie von Dominik Chambers an Brett 2, der bis zum bitteren Ende durchhielt. Eine Summe von Ungenauigkeiten ließ seine Stellung schlechter werden, die sein Gegner souverän ausnutzte. Partie endete mit einem Matt und Punkt für Heppenheim. 4:4 somit der Endstand und mit 4 Punkten geht Lorsch II auf Platz 3 in die Winterpause.

Bericht von Dominik Chambers, Mannschaftsführer Lorsch II

Begegnungen in der Übersicht:

SF Heppenheim ISC 1970 Lorsch II4:4
Clara, Hans-JoachimTeichmann, Gerhard1:0
Schmitt, PeterChambers, Dominik1:0
Bund, JoachimWachtel, Werner½:½
Beyertt, TorstenHeld, Rüdiger½:½
Ried, GerhardRodenheber, Hans0:1
Füßler, HermannSiegler, Wolfgang0:1
Redmer, JürgenDistler, Manfred1:0
Kraus, WernerHeld, Mirco0:1

______________________________________________________________________

2. Spieltag BOL (27.10.2019): Lorsch II – Bürstadt I 5-3

Riesenerfolg im zweiten Heimspiel

Am 2. Spieltag kommen mit den Schachfreunden Bürstadt gleich der erste Härtetest der Saison zum Heimspiel. Mit nur 4 Stammspielern trat die 2. Garde des Lorscher Schachclubs auf. Und an 6 der 8 Brettern waren die Lorscher dem jeweiligen Gegner unterlegen. Ein Spiel, bei der sich vor allem die Stammspieler hervorragend bewähren. Aber auch die Reservisten zeigten eine starke Leistung. Die erste Partie entschied am Brett 4 spielenden Hans Rodenheber für sich. Mit einem Trick wollte er sich zunächst einen Bauern ergattern, was zwar schiefging, jedoch baute er über die Züge hinweg großen Druck auf den Königsflügel auf und führte am Ende einen erfolgreichen Mattangriff aus. Werner Wachtel spielte an Brett 2 ein wichtiges Remis trotz leicht besserer Stellung, aber ohne große Angriffsmöglichkeiten. Wolfgang Siegler (Brett 8) gewann souverän durch einen Spieß, bei der er eine Dame gewann. Den zweiten wichtigen Remis gelang Dominik Chambers an Brett 3. Nachdem taktische Motive ausgespielt wurden, hielt Chambers positionell die Partie und zwang somit zum Remis. 3:1 für die Heimmannschaft. Und zu diesem Zeitpunkt sah es auch ziemlich gut aus für die Lorscher. Manch ein Spieler war recht begeistert über die bisher gebrachte Leistung. So sicherte letztlich Mirco Held mit einem Sieg an Brett 5 einen Punkt für die Lorscher. Mit einem starken Spiel, bei der sein Gegner bis in Zeitnot spielte, zwang er seinen Gegner zur Aufgabe, ohne groß in Bedrängnis zu geraten. Manfred Distler hätte an Brett 6 den Sieg sichern können durch Dauerschach, verleitete sich jedoch vom sicheren Dauerschach abzukommen und ging mit Figurenminus in ein verlorenes Endspiel. Herbert Hotz hielt seine Stellung recht lang, auf Kosten von Druck auf seinen Gegner. DIeser überwand nach mehreren Zügen seine Verteidigung und Hotz musste sich letztlich geschlagen geben. Den Lorscher Sieg sicherte am Ende Gerhard Teichmann, der mit einer Leichtfigur mehr sehr souverän ins Endspiel ging und dies auch sicher mit einem Mattangriff beendete. Ein Riesenerfolg sowie ein vorübergehender 2. Platz in der Tabelle kommt Lorsch II vermutlich früher als letzte Saison zum sicheren Klassenerhalt

Bericht von Dominik Chambers, Mannschaftsführer Lorsch II

Begegnungen in der Übersicht

SC 1970 Lorsch IISF Bürstadt I5:3
Teichmann, GerhardFröhlich, Dirk1:0
Wachtel, WernerZimmermann, Jörn½:½
Chambers, DominikZiska, Stephan½:½
Rodenheber, HansWinkler, Mario1:0
Held,MircoEngel, Dominik 1:0
Distler, ManfredRothenhefer, Claus0:1
Hotz, HerbertSchmenger, Torsten0:1
Siegler, WolfgangBarmann, Oliver1:0

______________________________________________________________________

1.Spieltag BOL (22.09.2019): Lorsch II – Biblis I 4-4

Mit sieben Mann zum ersten Punkt

Gleich zum Start ein Heimspiel in neuer Spielstätte: Ab der Saison 2019/20 spielt der Lorscher Schachclub ihre Heimspiele im Giebauer Haus (Schulstr.3, 64653 Lorsch) aus. Die ersten Gäste waren die Schachfreunde aus Biblis. Unglücklicherweise gingen die Gastgeber mit einem Mann weniger in das Spiel. Dennoch ging das Team konzentriert in das Spiel. So konnte Gerhard Teichmann (Brett 1) souverän ausgleichen und lies dabei nichts anbrennen. Doch Biblis ging wieder in Front, da Dominik Chambers seine Partie an Brett 3 verlor. Zwei dicke Patzer, vor allem der Letzte, brachen ihm am Ende das Genick. Lorsch II glich aber wieder aus: Wolfgang Siegler (Brett 6) erspielte sich sehr souverän ein gewonnenes Bauernendspiel. Die Lorscher Helden brachten die Gastgeber schließlich in Führung. Zunächst Mirko Held, der taktisch eine Mattdrohung herausspielte, danach Rüdiger, der am Ende die Fehler seines Gegners ausnutze. Gerd Müller an Brett 8 ging mit einer Niederlage aus seiner Partie. Werner Wachtel an Brett 2 schlug sich tapfer, übersah jedoch den richtigen Zug zum Remis und verlor am Ende. Schlussendlich betrug das Endergebnis 4:4, womit das Lorscher Team für den Anfang leben kann

Bericht von Dominik Chambers, Mannschaftsführer Lorsch II

Begegnungen in der Übersicht:

SC 1970 Lorsch II:SV Biblis4:4
Teichmann, Gerhard:Wetzel, Kevin1:0
Wachtel, Werner:Schoppmeyer, Jan0:1
Chambers, Dominik:Putz, Tim0:1
Rodenheber, Hans:Hülder, Bernd-:+
Held, Rüdiger:Fricke, Gerd1:0
Siegler, Wolfgang:Bodirsky, Ralf1:0
Held, Mirco:Hille, Eric1:0
Müller, Gerd:Schmitzer, Fritz0:1